Mo | 27.02.2017
in dieser Woche: unangekündigte Brandschutzübung
 
SchiLF: Helmut Kellersohn (DISS)
 
Sitzung der Q-Gruppe um 12:00 Uhr
 
Mo | 06.03.2017
Gesamtkonferenz um 15:00 Uhr
 
Gesamtkonferenz um 15:00 Uhr
 
Mi | 08.03.2017
Handelskammer Bremen - Zwischenprüfung
 
» Alle Termine

Aufgabenfeld I

Kunst

Wer sagt uns eigentlich, dass etwas Kunst ist? Woran erkennt man Kunst? Kann man Kunst lernen? Wie macht man ein gutes Bild? Wie formt man ein Gesicht? Wie macht man Farben? Wie entwickelt man den Stuhl oder das Haus der Zukunft?

Solche Fragen und andere behandelt der Kunstunterricht. Natürlich werden hier keine Architekten, Designer, Zeichner, Maler, Bildhauer fertig ausgebildet, aber es werden Grundsteine für alle gestalterischen, kreativen Berufsfelder gelegt.

Im Kunstunterricht entsteht keine Kunst, aber es entsteht eine Ahnung davon, was Kunst ist. Das passiert über das Sehen, Beschreiben und Verstehen (also theoretisch) ebenso wie über das Nachmachen, Selbermachen, Erfinden, Tun (also praktisch). Das Schöne am Kunstunterricht ist, dass der Denkprozess zu einem bildhaften Ergebnis führt, das meist auch noch gut aussieht!

Die fruchtbare Zusammenarbeit der musischen Fächer Kunst, Musik, Darstellendes Spiel zeigt sich an schulischen Theaterprojekten.

Als eigenes Projekt gibt es die BÖRDEMITAGE, das Museum im Schulzentrum Bördestraße.
 
 
Counter